Freitag, Oktober 20, 2017

Erfolgreiche Prüfungsflüge: Zwei neue Scheinpiloten!

Am dritten Oktoberwochenende wurden wir auf dem Hornberg noch einmal mit goldenem Herbstwetter verwöhnt. Timm van Nie und Kai Schulz konnten diesen letzten guten Flugtag für Ihre Prüfungsflüge nutzen. Beide nahmen ohne Probleme diese letzte Hürde auf dem Weg zum Pilotenschein.

Prüfer Andreas Walliser traf allerdings erst um die Mittagszeit ein, da er zunächst noch mit zwei weiteren Segelflugschülern am Amalienhof Prüfungsflüge zu absolvieren hatte – und dort gab es morgens um 9 Uhr zunächst noch Nebel. Auf dem Hornberg schien dagegen die Sonne nach Kräften und zog eine große Zahl Ausflügler an, die auch immer wieder für längere Zeit am Startpunkt Halt machten und dem Flugbetrieb zuschauten.

Für die Abschlussprüfung mussten van Nie und Schulz je drei Flüge mit Prüfer Walliser absolvieren. Fehlerlose Starts und Landungen sind dabei selbstverständlich, dazu mussten beide alle wichtigen Standardmanöver fliegen sowie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen, auf außergewöhnliche Situationen zu reagieren. So brachte Walliser das Segelflugzeug bei beiden gleich während des ersten Flugzeugschlepps durch kurzes Eingreifen in die Ruder aus der Bahn, beide mussten dann die richtige Position hinter der Schleppmaschine schnell und präzise wieder einnehmen. Das sichere Beenden des durch den Prüfer eingeleiteten Trudelns war nach dem Schlepp der erste und zugleich einer der wichtigsten Punkte im Prüfungsprogramm, dem sich weitere wie extremer Langsamflug oder steile Kurvenflüge bis 45° Schräglage anschlossen. Mit einer Ziellandung durch Aufsetzen an einem vorher festgelegten Punkt wurde der erste Flug beendet.

Nach Ihren bestandenen Flügen hagelte es natürlich Glückwünsche von den vielen anwesenden Fliegerkameraden. Nun freuen sich beide auf das Eintreffen ihrer Segelfluglizenzen und ganz besonders natürlich auf die neue Freiheit in der nächsten Flugsaison.

Scroll to top