Freitag, Juni 23, 2017

Voraussetzung:

Mit dem Segelfliegen kann man schon im Alter von 14 Jahren beginnen! Man benötigt lediglich die Einverständniserklärung der Eltern und ein „Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis“. Den Flugschein um Segelflugzeugführer erhält man frühestens im Alter von 16 Jahren.

Praktische Ausbildung:

Zu Beginn der Ausbildung fliegt man zuerst mit einem Fluglehrer in unserem Schulungsflugzeug, der ASK-21. Der Flugschüler fliegt auf dem vorderen Sitz.

Nach ca. 50 bis 70 Starts und Landungen ist man in der Lage, seine ersten drei Alleinflüge zu absolvieren.

Bis zum ersten Alleinflug werden alle Starts an einer „Winde“ durchgeführt. Eine sogenannte „Winde“ ist ein LKW, an dem eine Große Seiltrommel/Seilwinde befestigt ist. Die Winde zieht nun das Seil, dessen Ende am Segelflugzeug eingeklinkt ist, mit ihren 320 PS ein, und das Segelflugzeug steigt, wie ein Drache in den Himmel. Der Vorteil für Flugschüler beim Windenstart ist, dass er kostengünstig ist, und dass Seil immer wieder von einem Auto zurückgezogen wird, welches die Flugschüler selbst fahren! Das heißt ihr bekommt noch völlig kostenlos Auto fahren beigebracht.

Im späteren Verlauf der Ausbildung, erlernt man noch eine zweite Startart: den F-Schlepp (Flugzeug-Schlepp). Hier wird das Segelflugzeug von einem Motorflugzeug auf die gewünschte Höhe und Position gezogen. Auf einsitzige und Hochleistungs-Segelflugzeuge steigt man nach mehreren Flugstunden und Starts um.

Um die Ausbildung zu beschleunigen finden jährlich ein bis zwei Ausbildungsfluglager auf einem fremden Flugplatz statt. Innerhalb der zwei Wochen, in denen das Fluglager stattfindet, ist eine viel intensivere Schulung und Betreuung der Flugschüler möglich.

Scroll to top