Mittwoch, September 18, 2019

Freddy Hein: DM-Bronze und erneute EM-Qualifikation!

An der am letzten Samstag in Zwickau zu Ende gegangen Deutschen Segelflugmeisterschaft nahmen auch drei unserer Sportpiloten teil. In der Standardklasse errang Freddy Hein den Bronzerang und qualifizierte sich damit erneut zur Teilnahme an der Europameisterschaft 2021! Ingo Treuter kam in der Clubklasse unter 39 Teilnehmern auf einen hervorragenden 10. Rang, Frank Rodewald nach einigen Startschwierigkeiten in der Standardklasse unter ebenfalls 39 Teilnehmern auf Rang 30.

Die Zwickauer DM erwies sich einmal mehr als sehr anspruchsvoll. Hat die weite Umgebung mit Mittelgebirgen, Sandböden und breiten Flusstälern schon eine Menge Variationen zu bieten, kamen in diesem Jahr  die sehr unterschiedlichen Wetterlagen noch dazu. Am ersten Wertungstag schaffte zum Beispiel keines der teilnehmenden Flugzeuge den Rückweg nach Zwickau, alle mussten auf den Acker und per Hänger heimgeholt werden. Hier erreichte Ingo Treuter in der Clubklasse mit Rang 2 seine beste Platzierung, er legte vor seiner Außenlandung nach dem Tagessieger die zweitweiteste Strecke zurück. Immerhin konnte aber an 7 Tagen geflogen werden, während es vor allem in den ersten Tagen im übrigen Land teilweise gar kein Flugwetter gab. Die längeste Strecken waren immerhin mit 420 km ausgeschrieben und führten einmal auch ein Stück nach Tschechien hinein.

Freddy Hein, der mit Jan Omsels vom LSC Bad Homburg im Teamflug unterwegs war, war bis zum 5. Wertungstag meistens im vorderen Viertel des Feldes zu finden. Durch diese Konstanz lag er bereits auf Rang 3, als ihm am 6. dann der Tagessieg gelang und am folgenden letzten Wertungstag noch einmal der zweite Rang. Da die Abstände zu den beiden führenden Piloten jedoch nur gering blieben, konnte er keinen weiteren Rang mehr steigen und gewann am Ende die Bronzemedaille, während sein Teampartner Omsels den Titel holte. Neben der bereits 2017 durch den Gewinn des EM-Titels in der 15m-Rennklasse gesicherten Qualifizierung zur diesjährigen EM im Slowakischen Prievidza, ist ihm nun auch die Teilnahme an der EM 2021 in Litauen sicher.

Ingo Treuter, mit seinem 10. Rang sehr zufrieden, hob die sehr gute Organisation des Wettbewerbs durch den Aeroclub Zwickau  hervor. Wichtig war auch die gemütliche Zeltgemeinschaft im Unterstützungsteam um Jutta Kern, Verena Kölle und Peter Hein, mit denen die Piloten an den Regentagen auch ausgiebig zu Wellnessaktivitäten “starteten”.

Scroll to top