Montag, Dezember 06, 2021

Erste Freiflieger der Saison 2021

Erste Freiflieger der Saison 2021
21.06.2021:  Am Sonntag gab es bei uns den ersten Freiflieger der Saison: Robin Haas, der erst seit dem 11.11.2020 Mitglied der Fliegergruppe ist, wurde von zwei Fluglehrern für solotauglich erklärt und konnte so seinen 42. Start als ersten Solostart absolvieren.

Eigentlich waren die Freiflüge so gar nicht geplant gewesen. Haas hatte am Morgen recht spontan den Theorieteil für den ersten Soloflug gemacht und danach eine Seilrissübung im Windenstart absolviert, die ihm für die Solotauglichkeit noch gefehlt hatte. So gaben die beiden Fluglehrer Frank Rodewald Oliver Bucher ihr ok und der Steuerknüppel auf dem zweiten Sitz der ASK-21 „Mutterschiff“ wurde ausgebaut. Der erste Alleinflug war auch gleich der Hammer, wie Haas erzählt: Das Wetter war super, es gab nur leichten Wind und ruhige Luft beim F-Schlepp. Beim dritten Alleinflug gab es dann, quasi als Bonus, auch etwas Thermik und er konnte sich direkt 45 Minuten in der Luft halten! „Es war ein unbeschreiblich gutes Gefühl, alleine zu fliegen“, erzählte er weiter, „aber gleichzeitig hat man vor allem was man oben macht mehr Respekt, weil man weiß, dass keiner mehr Eingreifen kann.“.

Am Ende des Tages wurde er natürlich mit einem Strauß stacheliger Gewächse versehen und bekamen von den anwesenden Scheinpiloten seinen traditionellen Klaps auf den Allerwertesten – zum Einstellen des richtigen Thermikgefühls.

Ebenfalls seine ersten Soloflüge, allerdings im Ultraleichtflugzeug, absolvierte erfolgreich an diesem Tag Ex-Segelflug-Europameister Freddy Hein. Er musste allerdings die oben genannte Prozedur nicht über sich ergehen lassen, da diese exklusiv den Segelflug-Freifliegern vorbehalten ist.

Scroll to top