Mittwoch, August 04, 2021

Schnupperflieger startet zu seinem ersten Segelflug

11.04.2021: Nachdem die Startwinde der Fliegergruppe Waldstetten am Morgen die technische Abnahme bestanden hatte und wieder zur Verfügung stand, fand am Sonntag der erste „vollständige“ Flugbetrieb auf dem Hornberg statt. Nun konnten die Flugschüler – natürlich wie seit Beginn der Flugsaison mit FFP2-Maske und einem vor Ort durchgeführten, negativen Corona-Test - wieder auf preiswerte Weise in die Luft kommen.  An diesem Tag begrüßten wir mit Benedict Maier einen Neuzugang, wenn auch zunächst „nur“ zu einem Schnupperflug.

Wie er am Abend erzählte, war das Schnuppern allerdings nur eine Formsache: Er hat sich nämlich schon längst entschieden, dass er eine Segelflugausbildung beginnen will. Schon seit er denken kann, interessiert er sich fürs Fliegen, erzählte der 29-jährige weiter. Und denken kann er nun schon 27 Jahre (O-Ton).

Sein Onkel arbeitete früher am Stuttgarter Flughafen. Da es zu dieser Zeit noch keine so strengen Sicherheitsvorkehrungen gab, entstand ein Foto von Benedict als Kleinkind vor einem Airbus A-330, von welchem in der stark mit der Fliegerei verbundenen Familie schließlich überall ein Exemplar irgendwo an der Wand hing. Erstaunlich, dass Benedict trotzdem der erste in der Familie ist, der nun selber den Steuerknüppel in die Hand nimmt. Sein erster Flug dauerte zwar nur wenige Minuten, war aber mit dem rasanten Windenstart und dem erstmalig genossenen Ausblick natürlich trotzdem ein echtes Erlebnis.

Scroll to top