Samstag, November 28, 2020

Segelfluglehrer-Lehrgang auf dem Hornberg

27.10.2020:  Alle Fluglehrer müssen ja in Folge der neuen EU Gesetzesänderung (Stichwort Sailplane Rule Book) einen für neun Jahre gültigen Lehrfähigkeitsnachweis bestehen, um weiterhin als Fluglehrer tätig sein zu dürfen. Diesen Nachweis haben am vergangenen Sonntag 20 ehrenamtliche Fluglehrer auf dem Hornberg erfolgreich absolviert. Diese kamen überwiegend aus Vereinen der Regionen Ostalb und Donau.

Drei sogenannte „qualifizierte Fluglehrer“ waren als Beurteiler tätig: Dr. Helmut Albrecht aus Aalen, unser Ausbildungsleiter Oliver Bucher sowie unser ehemaliger Ausbildungsleiter Helmut Müller, der den Lehrgang auch organisiert hatte. Müller hatte fünf individuelle Übungen aus dem Trainingshandbuch der Ausbildung zur Segelfluglizenz für jeden Teilnehmer herausgesucht. Aufgabe der Teilnehmer war es nun, diese fünf Übungen in einem simulierten Schulflug zu demonstrieren, sowie eine weitere selbstgewählte Übung aus dem Handbuch an den von einem der qualifizierten Fluglehrer gespielten „Flugschüler“ zu vermitteln. Die Demonstration diente dabei auch der Standardisierung der Ausbildung im Ausbildungsbetrieb des Baden-Württembergischen Luftfahrverbandes BWLV (ATO des BWLV). Für die selbst gewählte Übung wurde von den Teilnehmern ein intensives Briefing und De-Briefing mit ihrem "Schüler" durchgeführt.

Für die Flüge kamen zwei Leistungs-Doppelsitzer Duo-Discus zum Einsatz: Unsere “GD“ sowie ein XL-Duo des Fördervereins Streckensegelflug. Alle Teilnehmer haben am Ende den Nachweis bestanden und bedankten sich nicht nur beim Organisator, sondern auch bei unseren JuniorInnen, die den Flugbetrieb des Lehrganges tatkräftig unterstützten.

Text: Helmut Müller/ Martin Balzer

Scroll to top