Dienstag, Juni 25, 2024

Bundesliga Runde 1+2: Rundensieg knapp verpasst!

06.05.2024:  Nachdem wir in der Auftaktrunde der ersten Segelflugbundesliga im Mittelfeld gelandet waren, gelang unseren Sportpiloten am vergangenen Samstag in Runde 2 gleich mal ein temporärer Rundensieg. Nur zwei Vereine im Norden konnten uns durch das dort am Sonntag bessere Wetter noch vom Siegerpodest verdrängen, so dass es am Ende ein 3. Rundenrang wurde.

Der Samstag war schon von vornherein der bessere Tag des Wochenendes für den Süden Deutschlands. Trotzdem war die Wetterlage schwierig, da die Wolkendecke oft recht dicht war und so die Sonne durch die Abschirmung an der Bildung weiterer thermischer Aufwinde gehindert wurde. Dies führte dann auch bei der Fliegergruppe zu einer Außenlandung, weitere Piloten mussten die Motoren bemühen. Joachim Koch und Marc Baur übernahmen die Erzielung von Streckenpunkten mit Hilfe von vorher deklarierten Strecken, die sie auch vollenden konnten. Beide flogen bis an den Ostrand des Bayrischen Waldes und zurück.

Frank Rodewald ging erfolgreich auf die Jagd nach Sprintpunkten, indem er auf die Streckendeklaration verzichtete und seinen Kurs den besten Bedingungen anpasste. So konnte er unter aufgereihten Aufwinden während der für die Sprintwertung zählenden schnellsten zwei Flugstunden einen Schnitt von 100 km/h erzielen. Bastian Hörber, der derzeit am Hahnweidewettbewerb teilnimmt, steuerte von dort ebenfalls Sprintpunkte bei. Mit Rundenrang drei konnte die Fliegergruppe um 6 Plätze nach oben auf Tabellenrang vier klettern.

Scroll to top