Donnerstag, April 25, 2024

Bundesliga Runden 8 + 9: 2 x Rundenrang 3

27.06.2023  In der ersten Segelflugbundesliga ist nun Halbzeit: Von 17 Runden sind nun 9 Runden vorbei. In den beiden zurückliegenden Runden 8 und 9 lief für uns vieles recht ähnlich ab – und sehr positiv: In beiden Runden war das Wetter gut bis sehr gut und wurde intensiv in Streckenkilometer und Geschwindigkeiten umgesetzt. An beiden Wochenenden konnten wir Rundenrang drei erzielen und befinden sich damit derzeit auf einem sicheren Tabellenplatz 2 hinter den schon fast uneinholbar führenden Piloten des LSR Aalen.

In beiden Runden konnten vor allem die Langstreckenflieger ihrer Leidenschaft frönen: Große, vorher deklarierte Dreiecksstrecken zwischen 650 und 900 km brachten hier die hohen Punktzahlen bei den Streckenwertungen. Die in beiden Runden jeweils höchste Streckenwertung erzielte Frank Rodewald mit Streckenlängen von über 900 km. In Runde 8 kamen Benjamin Weiß und Freddy Hein auf nur einige Zähler weniger, beide waren außerdem gleichzeitig auch in der Speed-Wertung vorn.

Am vergangenen Sonntag in Runde 9 mischte dann Tobias Ladenburger noch mit und konnte mit einem großen 820 km Dreieck sowohl in der Strecken- als auch der Speed-Wertung punkten. Die höchste Speed-Wertung erzielte wieder einmal Lars Linkner mit einem speedoptimierten Flug entland der Schwäbischen Alb.

Etwas glücklos, aber trotzdem an beiden Wochenenden erfolgreich in der Speedwertung, war Joachim Koch. Während einige unserer Top-Piloten ja seit einiger Zeit zu den leistungsstärkeren Flugzeugen der 18 m Klasse gewechselt sind, fliegt er konsequent weiter in der Standardklasse mit 15 m Spannweite und deklariert meistens Dreiecks-Strecken, die oft nicht viel kürzer sind als die seiner Kameraden. Das endete an diesen beiden Wochenenden nun leider mit Landungen auf anderen Flugplätzen. Das tut einer hohen Speedwertung zwar keinen Abbruch, kostet aber die hohe Streckenwertung, da die vorher deklarierte Strecke eben nicht absolviert wurde und die dafür vergebenen 30 % Punktaufschlag fehlen.

Das nun ausgegeben Ziel ist die Verteidigung des schon im letzten Jahr erreichten Vizemeistertitels auch in der Bundesliga 2023.

Scroll to top