Mittwoch, Mai 29, 2024

29.01.2016: Wir sind endgültig Eigentümer des Hornbergs!

Mit dem am 29. Januar erfolgten Grundbucheintrag der Fliegergruppe Schwäbisch Gmünd als Eigentümer des Flugplatzes Hornberges hat das letzte Kapitel dieses Flugplatzkaufs nun seinen Abschluss gefunden.

Begonnen hatte alles im April 2011, als der Baden-Württembergische Luftfahrtverband BWLV die Schließung der Segelflugschule auf dem Hornberg bekannt gab. Nach dem teilweisen Rückzug des BWLV betrieben die damals noch drei Flugsportvereine den Hornberg zunächst als Pächter weiter, der BWLV hatte vor Ort am Ende nur noch eine ASK-21 Mi zur Eigenstartschulung sowie seine Lehrwerkstatt. Anfang Februar 2015 war es dann so weit: Nach langen Verhandlungen konnte unser Vorstand den Vereinsmitgliedern in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung den mit dem BWLV ausgehandelten Kaufvertrag vorlegen. Dieser wurde einstimmig angenommen und so kam es am 30. März zur offiziellen Unterzeichnung des Kaufvertrages.
Nach der feierlichen symbolischen Schlüsselübergabe am 12. September starteten die ersten Aktivitäten: Unter großer Beteiligung der Senioren und der Fliegerjugend wurde damit begonnen, den zentralen Hangar 3 für neue Nutzungsmöglichkeiten herzurichten. Eine der Ideen ist es, als Anlaufpunkt für Besucher und Piloten einen Teil des Gebäudes in eine Fliegerklause zu verwandeln, wie es sie auch auf vielen anderen Flugplätzen gibt.

Im Spätherbst bekam die Startbahn eine schmale, jedoch fliegerisch sehr wirkungsvolle Verlängerung in Richtung der Zufahrtsstraße zum kalten Feld. Damit werden zukünftig die Startmöglichkeiten für die  Hochleistungsdoppelsitzer beider Vereine verbessert, die bisher an extrem heißen Tagen wegen der dann längeren Anlaufstrecken manchmal am Boden bleiben mussten.

Hangar 3 ist seit kurzem auch die neue Heimstatt für ein Fahrzeug, dass rein gar nichts mit der Fliegerei zu tun hat: Die Garage, in der früher die Seilwinde der Flugschule stand, beherbergt jetzt den Pistenbully des TV Weiler, der ja schon seit einigen Jahren im Winter den Hornberg in ein Loipenzentrum verwandelt. Das freut auch die Flieger, macht es doch den Hornberg nun fast ganzjährig zu einem Sport und Naherholungszentrum.

 

Scroll to top