Montag, September 25, 2017

Lars Linkner für Junioren DM 2018 qualifiziert

Vom 26.7. bis 3.8. nahm Lars Linkner in Stölln bei Brandenburg am Gollenberg-Cup teil. Mit einem 8. Rang in der Standardklasse konnte er sich für die Deutsche Juniorenmeisterschaften 2018 qualifizieren.

Der gesamte Wettbewerb war von sehr problematischem Wetter gekennzeichnet, an mehr als der Hälfte der geplanten Wertungstage konnte gar nicht geflogen werden. Nur am ersten der am Ende vier fliegbaren Tage konnten die Piloten ernsthaft um den schnellsten Flug konkurrieren, an den darauffolgenden ging es auf Grund des nur noch minimalen Wetters nur noch darum, die ausgeschriebenen Strecken überhaupt zu schaffen. Linkner war an diesem Tag zwar einer der schnellsten Piloten, musste aber am Berliner Luftraum einen Umweg in Kauf nehmen und kam so auf Rang 9.

Am zweiten Wertungstag landeten bis auf drei alle Piloten bereits kurz nach dem Start auf umliegenden Feldern, so dass der Tag nicht gewertet werden konnte. Am 3. Wertungstag blieben schließlich ausnahmslos alle Piloten auf der Strecke, Linkner konnte mit den 135 von den ausgeschriebenen 360 km wiederum den 9. Tagesplatz erreichen.

Da für einen gültigen Wettbewerb mindestens drei gültige Wertungstage notwendig sind, musste am Mittwoch den 2. August trotz minimalem Wetter noch einmal geflogen werden. Unter geschlossene Wolkendecke fliegend blieben den Piloten als Aufwindanzeiger nur andere Segelflugzeuge, so dass die gesamte Konkurrenz die Aufgabe in einem einzigen Pulk abflog. Alle Ausreißversuche endeten entweder auf dem Acker oder resultierten in deutlichen Zeitverlusten. Linkner blieb im Pulk, erreichte am Ende Tagesrang 6 und konnte sich mit seinem 8. Rang in der Endplatzierung für die deutschen Juniorenmeisterschaften 2018 qualifizieren.

Scroll to top